Diese wunderschönen Apfelrosen duften ganz herrlich nach Apfel und Zimt. Das Rezept geht wirklich super schnell und sieht total raffiniert aus. Definitiv ein Hingucker beim nächsten Brunch oder Kaffeekränzchen.

Die Apfelrosen sind zwar nicht unbedingt „healthy“, aber getreu dem Motto „Balance is the key“, solltet ihr es euch nicht verbieten, mit dieser Köstlichkeit auch mal zu sündigen. Ihr müsst ja nicht einen ganzen Blumenstrauß davon essen. 😉

Ihr braucht nur wenige Zutaten und dann könnt ihr schon loslegen.

Zutaten

Für 6 Apfelrosen braucht ihr folgende Zutaten:

  • 1 Blätterteigrolle
  • 2 EL Marmelade
  • 1 Apfel
  • 1 TL Zimt
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Zur Vorbereitung halbiert ihr den Apfel und schneidet die beiden Hälften in sehr dünne Scheiben. Dann die Blätterteigrolle ausbreiten und in 6 gleich breite Streifen entlang der längeren Seite schneiden. Die Streifen bestreicht ihr in der Mitte mit Marmelade, wie zum Beispiel Himbeermarmelade und streut je nach Geschmack noch etwas Zimt über die Streifen. Die Ränder nicht mit Marmelade bestreichen, sonst hält das Ganze nicht so gut beim Rollen.

blaetterteig

Nun nehmt ihr euch einen der Blätterteig Streifen und belegt sie mit den Apfelscheiben. Die Apfelscheiben sollten über die obere Kante etwas hinausragen. Links und rechts dabei 1-2 cm frei lassen.

Nun klappt ihr die untere Länge des Blätterteigs nach oben, sodass die Apfelscheiben halb bedeckt sind.

Dann könnt ihr vorsichtig den gefüllten Blätterteig zu einer Schnecke einrollen.

apfelrose-rollen

Das Ende des Teigs etwas fest drücken und dann in eine Muffin Form setzen.

apfelrose

Bei 160 Grad Umluft für 30 Minuten im Ofen backen. Je nachdem wie dick die Apfelscheiben sind, müsst ihr gegebenenfalls den Ofen etwas runterschalten, damit die Apfelrosen nicht zu schnell braun werden. Das kommt natürlich immer etwas auf den Ofen an.

Wenn die Apfelrosen abgekühlt sind, könnt ihr sie noch vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

apfelrose-gebacken_2

Sehen sie nicht wunderbar aus und duften unglaublich lecker?

3 comments on “Apfelrosen aus knusprigen Blätterteig

  • Liebe Nina,

    Habe heute dein tolles Apfelrezept mit meiner besten Freundin ausprobiert 🙂 war wirklich super leicht und optisch sehr schön. Wir haben noch ein bisschen Marzipan in den „Rand“ gemacht, weil ich das so gerne mag. Hat finde ich auch lecker geschmeckt 🙂

    Bin gespannt auf Dein nächstes Rezept,

    Viele Grüße
    Lissy

    • Liebe Lissy,
      Das freut mich tierisch, dass du das Rezept ausprobiert hast und für lecker befunden hast! Kreativität in der Küche ist immer toll – die Kombination mit Marzipan stell ich mir superlecker vor und muss ich unbedingt bald mal ausprobieren. Danke für den tollen Tipp!
      Liebe Grüße,
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.