Brokkoli war für mich neben Blumenkohl früher ein Gemüse, das ich strikt verweigert habe. Ok, vielleicht nicht ganz so konsequent, meine Mama hat schnell gemerkt, dass ich ALLES esse, wenn es mit Käse überbacken ist. Jedenfalls habe ich über die Jahre hinweg Brokkoli lieb gewonnen und koche sehr gerne damit. Dass es ein sehr gesundes Gemüse ist, finde ich umso besser. Besonders gerne esse ich Brokkoli in asiatisch angehauchten Gerichten, wie zum Beispiel Curry. Heute gibt es das grüne Gemüse als leckeres Süppchen. Mit nur wenigen Zutaten habt Ihr schnell eine sommerliche Brokkolisuppe, die dank Kokosmilch, Ingwer und Chili ein wenig asiatisch angehaucht schmeckt.

Brokkoli

Zutaten

Für 4-5 Teller benötigt Ihr:

  • 600 g Brokkoli
  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Kokosmilch
  • ½ Limette
  • Frischer Ingwer
  • Chili(pulver)
  • Salz & Pfeffer

Brokkolisuppe

Zubereitung

Für die Suppe wascht Ihr zuerst den Brokkoli gut ab und schneidet Ihn in mittelgroße Stücke. Der Stamm kann dabei auch verwendet werden.

Dann die Schalotten und den Knoblauch schälen und klein schneiden. In einem großen Top etwas Olivenöl oder Kokosöl erhitzen und die Schalotten und den Knoblauch darin braten, bis die Schalotten glasig werden. Nun könnt Ihr den Brokkoli dazugeben, kurz mit anbraten und anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Jetzt kommt der Deckel auf den Topf und Ihr könnt das Ganze auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis der Brokkoli weich ist.

Von der Limette verwenden wir etwas Schalenabrieb und nach Bedarf noch etwas Limettensaft. Je nach Geschmack kann noch etwas Inger geschält und sehr fein geschnitten werden.

Gemeinsam mit der Kokosmilch und den restlichen Zutaten wird der Brokkoli nun fein püriert. Mit Salz, Pfeffer und Chili die Brokkolisuppe abschmecken.

Brokkolisuppe

Zum Servieren habe ich fürs Auge noch Chilifäden auf der Brokkolisuppe dekoriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.