Wie starte ich am besten gesund in den Tag? Ich habe für Euch bei der Expertin nachgefragt und in einem Interview mit Julia von Green Journey die wichtigsten Dinge erfragt, die Ihr für einen gesunden Start in den Tag beachten solltet.

Julia Lang

 

Julia Lang ist Fachberaterin für holistische Gesundheit. Als ganzheitliche Ernährungsberaterin und Gesundheitsberaterin hilft sie Ihren Kunden ein gesundes und glückliches Leben zu führen.

 

Starte den Tag mit viel Wasser

Über Nacht arbeiten unsere Organe, reinigen sich und unser Körper verliert Flüssigkeit. Nach dem Aufstehen haben wir eine lange Zeit hinter uns, in der wir unseren Körper nicht mit Wasser versorgt haben. Also WASSER MARSCH! Bevor wir auch nur an Frühstück oder Kaffee denken, sollten wir unseren Körper mit ausreichen Wasser oder Tee versorgen.

Wie sieht ein ausgewogenes Frühstück aus?

Um Energie für den Tag zu haben, ist es wichtig zu frühstücken. Dennoch ist es nicht die wichtigste Mahlzeit und der Spruch „Morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettler“ entspricht nicht der ganzheitlichen Ernährungsweise von heute. Denn morgens ist die Verdauungsenergie des Körpers noch sehr schwach.

Mit einem leichten Frühstück können wir dem Körper mehr Energie geben. Obst und Gemüse sind leicht verdaulich und daher ideal, um in den Tag zu starten. Warum also nicht eine große Schüssel Obstsalat zum Frühstück? Auch mit einem grünen Smoothie könnt Ihr super in den Tag starten: Kombiniert Blattgrün, wie zum Beispiel Spinat mit Obst Eurer Wahl. Davon könnt Ihr auch guten Gewissens einen ganzen Liter über den Vormittag verteilt trinken.

Grüner Smoothie - Rezept

Julias persönliches Rezept für den grünen Smoothie konnte ich Ihr natürlich auch entlocken:

  • 2 Hände voll Spinat
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 1 Orange
  • 1 kleines Stückchen Ingwer
  • 1 EL Leinsamen
  • Wasser (3/4 mit Wasser bedecken)

Wer mit Obst und Gemüse nicht satt wird, kann auch basisches Getreide (Hirse, Quinoa oder Haferflocken) in Kombination mit Pflanzenmilch frühstücken. Wie wäre es mit einem Frühstücksbrei mit frischen Früchten? Ein Rezept dazu findet Ihr hier. So könnt Ihr Eurem Körper viele Mikronährstoffe geben.

Makronährstoffe und Mikronährstoffe

Mikronährstoffe sind für unseren Körper wichtig. Aber was sind eigentlich Mikronährstoffe und gab es nicht auch noch die Makronährstoffe? Ich habe für Euch nachgefragt: Makronährstoffe sind Kohlehydrate, Proteine und Fette. Unser Körper braucht neben diesen drei Nährstoffen aber auch Vitalstoffe, die sogenannten Mikronährstoffe. Dazu gehören Mineralien, Spurenelemente, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe. Mikronährstoffe helfen dem Körper bei der Reinigung und versorgen den Körper mit Energie für den Tag.

Kaffee am Morgen – ja oder nein?

Für viele ist der Kaffee am Morgen unverzichtbar. Dennoch sollte man seine Gewohnheiten auch mal infrage stellen. Kaffee hat sehr viel Säure und da sich der Körper vormittags noch in der Reinigungsphase befindet, ist es sinnvoll ihn dabei zu unterstützen mit vielen basischen reinigenden Lebensmittel. Mit Säure würden wir der Reinigung entgegenwirken. Zudem ist es wichtig, dass wir den Körper erstmal von alleine wach werden lassen. Besser ist es den Kaffee erst nach dem Mittag zu trinken, wenn der Körper mehr Verdauungsenergie hat. Probiert doch mal grünen Tee oder Matcha als Alternative morgens.

Mein Fazit

Ich werde nach dem Gespräch meine Morgenroutine noch mal überdenken. Statt Kaffee gibt es bei mir in Zukunft öfter Tee oder Matcha Latte. Mit dem Grünen Smoothie werde ich bestimmt noch ein wenig experimentieren, um zu sehen, mit welchen Zutaten er mir am besten schmeckt für ein gesundes Frühstück.

Und wenn es das nächste Mal schnell gehen muss morgens, gibt es einen Apfel und eine Banane. Gesundes Frühstück ist schließlich nicht kompliziert.

2 comments on “Gesund in den Tag Starten – Tipps von der Ernährungsberaterin

  • Den Kaffee am Morgen konnte ich mir schon abgewöhnen und durch Tee und Smoothie ersetzen. Dennoch geht er mir an manchen Tagen sehr ab.
    Ich habe mir auch angewöhnt zum Frühstück Probiotika einzunehmen, um Nährstoffe besser aufzunehmen. Eine gute Erklärung dazu habe ich auf vitaminexpress.org gefunden.
    Alles Liebe,
    Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.