Milchreis mit Kirschen und viel Zimt ist eines meiner liebsten Gerichte aus der Kindheit! Heute stelle ich Euch mal ein Rezept für die Erwachseneversion vor: Milchreis mit beschwipsten Kirschen! Mit etwas Amaretto und knusprigen Amarettini habe ich dem Gericht aus meiner Kindheit etwas Pepp verliehen.

Milchreis mit Kirschen

Für Milchreis braucht man immer etwas Geduld, da er doch sehr lange vor sich hin köchelt und er immer wieder umgerührt werden muss. Dennoch ist das Rezept supereinfach in der Zubereitung. Ich habe das Milchreiskochen einfach mit Bügeln verbunden. Nach jedem Teil kurz umrühren –  Multitasking und so.  😉

Zutaten

Für zwei Dessertschalen benötigt Ihr:

Milchreis
  • 1 kleine Tasse Reis
  • 5 kleine Tassen Milch
  • 2-3 EL Zucker oder Honig
  • Zimt
Topping
  • 200 gr Kirschen aus dem Glas
  • 4 EL Kirschsaft (aus dem Glas mit Kirschen)
  • 4 EL Amaretto
  • 10 Stück Amarettini
  • 1 TL Speisestärke

Milchreis mit Kirschen

Zubereitung

  1. Den Reis in eine kleine Tasse oder einen kleinen Becher geben.
  2. 5 Tassen Milch mit dem Reis in einen Topf geben, etwas umrühren und auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
  3. Den Milchreis immer wieder umrühren und so lange köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
  4. Den Reis mit Zucker und Zimt abschmecken.
  5. Danach in einem weiteren Topf auf niedriger Stufe den Kirschsaft und Amaretto mit der Stärke verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Dann die Kirschen dazugeben und alles leicht aufkochen lassen, bis der Kirschsaft eine geleeartige Konsistenz hat.
  6. Den Milchreis auf zwei Dessertschalen verteilen und die Kirschen auf dem Milchreis verteilen.
  7. Zuletzt die Amarettini in kleine Stücke brechen und über dem Milchreis und den Kirschen verteilen.

Rezept für Milchreis mit beschwipsten Kirschen. Mit Amaretto und Amarettini habe ich das Rezept aus meiner Kindheit aufgepeppt.

Das weckt süße Kindheitserinnerung, oder?

3 comments on “Milchreis mit beschwipsten Kirschen und Amarettini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.