Auch wenn nach dem typischen Raclette oder Fondue an Silvester nicht unbedingt jeder nach einem Nachtisch schreit, ist es doch immer eine willkommene Schlemmerei. Die Wartezeit bis Mitternacht wird so natürlich auch verkürzt und versüßt. Wie ich bereits bei der Spekulatius Orangen Creme geschrieben habe, sehen Desserts im Glas nicht nur schön aus, sondern sind auch ziemlich praktisch: sie lassen sich wunderbar vorbereiten und sind auch super zu transportieren. Es bietet sich förmlich an den Nachtisch im Glas für Silvester mitzubringen.

Rezept: Nachtisch für Silvester im Glas: Schokoladenmousse mit Glühweinkirschen

Damit das Mousse Zeit hat etwas fest zu werden, bereitet Ihr den Nachtisch am besten einen Tag vorher vor.

Zutaten

Für 8 kleine Gläser benötigt Ihr:

  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 400 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 3 Eier
  • 1 Prise Zimt
  • 350 g Schattenmorellen (Kirschen im Glas)
  • 2 EL Kirschsaft (aus dem Kirschglas)
  • 8 EL Glühwein
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Stärke

Rezept: Nachtisch für Silvester im Glas: Schokoladenmousse mit Glühweinkirschen

Zubereitung

  1. Zuerst die Kuvertüre mit einem Messer klein raspeln, bzw. hacken und über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  2. Dann braucht Ihr 3 Gefäße: eines für die Sahne, eines für das Eigelb und eines für das Eiweiß. Die Eier werden in dementsprechend getrennt.
  3. Das Eiweiß wird nun aufgeschlagen, bis ein fester Eischnee entsteht.
  4. In die Schüssel mit dem Eigelb kommt noch eine Prise Salz und dann wird es auch aufgeschlagen.
  5. Den Mixer nochmal saubermachen, bevor dann die Sahne mit dem Sahnesteifpulver aufgeschlagen wird.
  6. Unter das Eigelb wird dann die geschmolzene Kuvertüre gerührt. Wenn es etwas zähflüssig ist, gebt von der aufgeschlagenen Sahne und dem Eischnee jeweils einen Löffel dazu und rührt weiter.
  7. Dann werden der restliche Eischnee und die restliche Schlagsahne mit in die Schokomasse gegeben. Jetzt wird allerdings auf einen Schneebesen umgestiegen und alles vorsichtig untergehoben. So bleibt die Masse fluffig.
  8. Wenn eine homogene Masse entstanden ist und alles untergehoben, dann verteilt das Mousse in 8 kleine Gläser. Zum Abkühlen kommen diese in den Kühlschrank.
  9. Für die Glühweinkirschen nehmt Ihr die Schattenmorellen und 2 EL des Kirschsafts aus dem Glas und gebt es gemeinsam mit dem Glühwein, Zucker und der Stärke in einen kleinen Topf.
  10. Die Kirschen werden dann erhitzt und immer wieder umgerührt, bis sich die Stärke auflöst und der Saft eindickt.
  11. Die gekühlte Mousse wird dann mit den abgekühlten Glühweinkirschen serviert.

Viel Spaß beim Zubereiten und beim Schlemmen. Habt ein zauberhaftes Silvester und rutscht gut ins neue Jahr.

Rezept: Nachtisch für Silvester im Glas: Schokoladenmousse mit Glühweinkirschen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.