Vor zwei Wochen war ich auf einem Presseevent, bei dem zwei Klassiker der italienischen Küche vorgestellt wurden: Grana Padano und Prosciutto Di San Daniele. Ein echter Prosciutto Di San Daniele wird ausschließlich von Schweinen aus Mittel- und Norditaliens hergestellt und reift dann in der Region um San Daniele del Friuli unter einem einzigartigen Mikroklima heran.

Diese wunderbare Delikatesse wird es bei mir in nächster Zeit öfter geben, da ich auf dem Event eine der exklusiven Schweinkeulen gewonnen habe. Ausgestattet mit jeder Menge Prosciutto bin ich kreativ geworden und kann Euch heute mein erstes Rezept dazu vorstellen.

Pizza Bianca mit Aprikosen, Prosciutto und Ziegenkäse

Zutaten

Für 2 Pizzen benötigt Ihr:

Teig

  • 125 ml Wasser
  • 20 g frische Hefe
  • 230 g Mehl
  • 5 g Salz
  • 8 g Olivenöl
  • Prise Zucker

Belag

  • 50 g Crème fraîche
  • 25 g Naturjoghurt
  • 1,5 Aprikosen
  • 40 g Prosciutto
  • 80 g Ziegenweichkäse (Rolle)
  • 1-2 EL Honig oder Agavendicksaft
  • Frischer Rosmarin
  • Salz & Pfeffer

Aprikosen mit Rosmarin

Zubereitung

Das Rezept für den Pizzateig habe ich auf Chefkoch entdeckt und die Mengenangaben etwas angepasst. Für den Teig das Wasser mit der Hefe vermischen und ca. 5 Minuten stehen lassen, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Dann die restlichen Zutaten für den Teig dazugeben und mit dem Knethaken zu einem Teig formen. Ich bin am Ende auf die Hände umgestiegen und habe den Teig mit den Händen noch mal ordentlich durchgeknetet.

Den Teig in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und in ein warmes Wasserbad geben, damit der Teig aufgehen kann.

Pizza Bianca mit Aprikosen, Prosciutto und Ziegenkäse

Währenddessen das Crème fraîche mit dem Joghurt vermischen.

Zur Vorbereitung die Aprikosen in sehr dünne Spalten schneiden und die Ziegenkäse Rolle in daumengroße Würfel schneiden. Der Ziegenkäse kommt erst nach dem Backen der Pizza zum Einsatz.

Ist der Pizzateig etwas aufgegangen, teilt Ihr ihn in zwei gleichgroße Teile und rollt ihn zu einer länglichen Form aus und legt beide auf ein Backblech

Mit dem Creme Fraich Joghurt Mix dann die Pizzen bestreichen. Mit den Aprikosen und dem Prosciutto wird dann die Pizza belegt und mit Salz und Pfeffer verleihen wir noch etwas würze. Von dem frischen Rosmarin etwas auf der Pizza verteilen und anschließend den Honig über der Pizza mit einem Löffel dosieren und verteilen.

Bei 200 Grad Umluft wird die Pizza dann im vorgeheizten Ofen für ca. 12 Minuten gebacken. Vor dem Servieren den Ziegenkäse über der Pizza verteilen.

Pizza Bianca mit Aprikosen, Prosciutto und Ziegenkäse

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Danke an  Prosciutto Di San Daniele für das schöne Event und den leckeren Prosciutto! [Werbung]

2 comments on “Pizza Bianca mit Aprikosen, Prosciutto und Ziegenkäse

  • Das sieht ja toll aus – ich hätte gerne eine kleine Lieferung davon 🙂 Eine tolle Idee, gerade die Kombination mit Aprikosen ist sicherlich sehr köstlich!

    Viele Grüße
    Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.