Die Rhabarbersaison ist im vollen Gange und hat sich auch bei mir mit einem köstlichen Rhabarber Blechkuchen in der Küche bemerkbar gemacht! So ein Blechkuchen ist etwas Feines. Je nachdem welches Obst gerade Saison hat, kann man Ihn abwandeln. Meine liebsten Kuchen vom Blech sind mit Zwetschgen (Pflaumen) oder Rhabarber. Streusel dürfen bei einem ordentlichen Rhabarber Blechkuchen natürlich auch nicht fehlen.

Rhabarber Birnen Blechkuchen mit Streusel

Da Rhabarber grundsätzlich sehr sauer ist und ich nicht noch mehr Zucker als nötig verwenden möchte, habe ich den Rhabarber mit süßer Birne kombiniert und bin hellauf begeistert von dem Ergebnis.

Mein Tipp: Den Kuchen unbedingt am Tag zuvor backen, dann kann er schön durchziehen und ist richtig schön saftig am zweiten Tag!

Zutaten

Für ein Blech benötigt Ihr:

Teig

  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 2 Eier

Belag

  • 400 g Rhabarber
  • 2 kleine Birnen
  • 100 g Apfelmus

Streusel

  • 100 g Butter
  • 130g Mehl
  • 60 g (brauner) Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Rhabarber Birnen Blechkuchen mit Streusel

Zubereitung

Zuerst für den Belag den Rhabarber schälen und in kleine Stücke (ca. 1cm breit) schneiden. Die Birnen schälen und in kleine Würfel schneiden. Dann den Rhabarber und die Birne mit dem Apfelmus in eine Schüssel geben und gut verrühren.

Im nächsten Schritt wird der Teig vorbereitet: Mehl und Zucker in eine weitere Schüssel geben und die Butter in Würfel klein schneiden und dazugeben. Die beiden Eier in die Schüssel aufschlagen und dann mit dem Knethaken des Handrührgeräts rühren, bis ein ebenmäßiger Teig entsteht. Der Teig ist ziemlich zäh und erinnert beinahe an einen Plätzchenteig.

Auf einem Backblech nun Backpapier auslegen und den Teig darauf geben. Den Teig nun ganz dünn über das ganze Blech verteilen. Am besten geht das mit den Händen, so kommt in alle Ecken genügend Teig und Ihr könnt den Teig gleichmäßig verteilen.

Danach gebt Ihr das Rhabarber-Birnen-Gemisch auf den Teig und verteilt es gleichmäßig auf dem Blech.

Rhabarber Birnen Blechkuchen mit Streusel

Nun müssen noch die Streusel vorbereitet werden. Dazu die Butter auf niedriger Flamme auf dem Herd zum Schmelzen bringen. Die flüssige Butter mit den restlichen Zutaten vermischen und zu einem Teig kneten. Den Teig für 5 Minuten in den Kühlschrank geben, bis er etwas abgekühlt ist. Dann den Streuselteig über dem Blech in kleine Stücke zupfen und die Streusel über dem Belag verteilen.

Bei 175 Grad Umluft den Blechkuchen für 35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Am besten habt Ihr zwischendurch ein Auge auf den Kuchen, da die Streusel schnell zu dunkel werden.

Viel Spaß beim Nachbacken und genießen! Was ist eigentlich Euer liebster Blechkuchen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.