Die Smoothie Bowl ist diesen Sommer ein absolutes Highlight und mein persönlicher Favorit der Foodtrends! Kennt ihr sie schon? Eine Smoothie Bowl ist letztendlich nichts anderes als ein Smoothie aus halbgefrorenen Früchten, belegt mit verschiedenen getrockneten oder frischen Früchten, Nüssen, Samen oder Müslis. Dabei sind der Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt! Am liebsten esse ich meine Smoothie Bowl zum Frühstück. An einem heißen Tag kommt sie aber auch gerne mal als Nachmittagssnack auf den Tisch. Ich stelle euch heute zwei meiner Lieblingsvarianten vor.

Zutaten

Für 2 kleine Schalen braucht ihr diese Zutaten:

Smoothie Basis

  • 1 Banane
  • 2 Tassen gefrorene Himbeeren
  • 3 EL heißes Wasser

Toppings (die Liste kann natürlich nach Belieben verändert werden)

  • Kiwi
  • Feige
  • Physalis
  • Nektarine
  • Müsli
  • Haselnüsse
  • Sonnenblumenkerne
  • Chia Samen
  • Kokosnuss Flocken
  • Getrocknete Datteln
  • Gepufftes Quinoa

 

Smoothie Bowl

Zubereitung

Zunächst solltet ihr euch überlegen, mit was ihr eure Smoothie Bowl belegen wollt. Ich nehme dazu gerne frisches Obst, Nüsse oder Samen. Wenn ich sie zum Frühstück esse, kommt meistens noch eine Portion Müsli mit drauf. Hier könnt ihr wirklich viel ausprobieren und wild kombinieren. Auch getrocknete Früchte in feine Streifen geschnitten machen sich auf der Smoothie Bowl super.

Sobald ihr eine Auswahl getroffen habt, schneidet die Früchte und bereitet alle Toppings vor.

Um die Smoothie Basis zu schaffen, gebt ihr die geschälte Banane, die gefrorenen Beeren und das heiße Wasser in den Mixer oder Smoothie Maker. Ein Pürierstab erfüllt natürlich genauso seinen Zweck. Nun zerkleinert ihr die Früchte, bis eine halbgefrorene, zähflüssige Masse entsteht. Diese verteilt ihr in zwei Schälchen.

Und dann kann es auch schon losgehen: Belegt die Smoothie Bowl mit allem was euch schmeckt!

Ich probiere immer wieder neue Kreationen aus und so wird es auch nie langweilig!

Smoothie Bowl mit Toppings

Die Smoothie Basis lässt sich übrigens auch abwandeln. Ich empfehle jedoch immer Banane zu verwenden und die Hälfte der Früchte sollte gefroren sein.

Wenn ihr also das nächste Mal etwas sehr reife Bananen habt, für die ihr keine Verwendung habt, dann schneidet sie doch einfach klein und friert sie ein für eure nächste Smoothie Bowl.  🙂

Habt ihr noch neue Ideen für mich was die Toppings betrifft?

2 comments on “Exotische Smoothie Bowl Kreationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.