Heute genau sind es noch 218 Tage bis zu unserer Hochzeit und ich bin Euch längst ein Hochzeitsupdate schuldig mit den neuesten Ereignissen und Fortschritten unserer Hochzeitsplanung.

Verliebt, verlobt, …

Die Zeit des „verlobt seins“ ist einfach so wunderschön und wenn ich meinen Verlobungsring sehe, zaubert er mir ein Lächeln ins Gesicht.

Dieses Gefühl wollten wir unbedingt festhalten und haben daher vor ein paar Wochen an einem schönen Herbsttag ein Verlobungsshooting gemacht. Gemeinsam mit Jasmin haben wir die letzten Sonnenstrahlen an einem wunderbaren Herbsttag eingefangen und es sind wunderbare Fotos entstanden.

Verlobungsshooting

Foto: Jasmin Sowa

Verlobungsshooting

Foto: Jasmin Sowa

An alle angehenden Bräute und Bräutigame: macht das unbedingt! Wir sind so froh diese schöne Erinnerung an diese aufregende Zeit zu haben. Für die Gestaltung der Einladungskarten zur Hochzeit lassen sich die Fotos auch wunderbar verwenden und Eure Gäste freuen sich so noch mehr mit Euch, wenn Ihr ihnen von dem Foto so glücklich entgegen strahlt.

Verlobungsshooting

Foto: Jasmin Sowa

Die Suche nach dem Brautkleid

Im September habe ich mit meinen Freundinnen die Eröffnung des Coco Melody, ein Brautladen in Rosenheim, genutzt um einen ersten Einblick in die aktuelle Brautmode zu bekommen. Ein ganz unverbindlicher Besuch am Eröffnungstag ohne Termin und ohne Anprobe. So ganz begeistert waren wir allerdings nicht, vor allem nicht von der Qualität. Also habe ich auf die Empfehlung meine Schwägerin gehört und einen Termin für November bei La Donna in der Nähe von Regensburg vereinbart. Dort gibt es traumhafte Spitzenkleider im vintage und boho Stil.

Nach einer fast schlaflosen Nacht – ich war super aufgeregt – bin ich mit meinen Brautjungfern und meiner Mama am Samstagmorgen zu La Donna gefahren. Wir hatten dort einen Weekend-Special Termin und wurden mit Prosecco und Häppchen empfangen. Da die Wochenendtermine so beliebt sind, muss man für einen Termin am Wochenende 65 Euro zahlen, die einem aber beim Kauf gutgeschrieben werden. Und dafür gibt es eben auch noch Prosecco und kleine Leckereien. Klingt erst mal ungewöhnlich für den Termin zu bezahlen, aber im Endeffekt für alle fair.

Gemeinsam mit der Beraterin sind wir dann durch den wunderschönen Laden gegangen und haben eine erste Auswahl von acht Kleidern zusammengesucht.

Für mich war klar: es muss enganliegend sein, mit Spitze, tiefer Rücken und lange Schleppe. Da ich aber eine super Beraterin hatte, kamen auch andere Kleider mit auf die Kleiderstange und ich habe wirklich viele verschieden Stile probiert. Sogar einen Zweiteiler, der mir aber angezogen nicht mehr gefallen hat.

In unserem eigenen Umkleidebereich hab ich dann nacheinander alle Kleider probiert und meinen Begleitungen vorgeführt. Dabei waren wir uns fast immer einig und es hat sich relativ schnell herauskristallisiert in welche Richtung es geht. Und so viel kann ich verraten: es ist eine komplett andere Richtung geworden als ursprünglich gedacht. Enganliegend mit Spitze, tiefem Rücken und Schleppe sah nämlich an mir aus wie ein Schlauch!

Am Ende standen noch zwei Brautkleider zur Auswahl, die ich ein zweites Mal probiert hatte und dann war es auch schon klar, welches mein Traumkleid ist. Noch ein Blumenkranz und Schleier und ich wusste ganz genau, dass das mein Brautkleid ist.

I said yes to the dress!

Verlobungsshooting

Foto: Jasmin Sowa

Da schon so viele nachgefragt haben: ich habe striktes Fotoverbot auferlegt. Das Brautkleid bekommt Ihr also erst in 218 Tagen zu sehen. 😉

4 comments on “That’s me – Hochzeitsupdate im November

  • Liebe Nina,
    das klingt nach einem wunderschönen und aufregenden Tag und ich bin jetzt schon sehr auf dein Kleid gespannt und auf weitere Updates 😉 Meine Schwester hat vor 6 Jahren geheiratet und als kleine Schwester war ich auch Trauzeugin und ich erinnere mich noch genau an dem Moment wo sie ihr späteres Kleid anhatte, irgendwie verändert sich da immer der Gesichtsausdruck der zukünftigen Braut 😉
    Liebe Grüße
    Jessi

    • Liebe Jessi,
      Das ist wirklich etwas ganz besonderes und kann ich sehr gut nachvollziehen, dass du dich noch genau an den Moment erinnern kannst. 🙂 Liebe Grüße,
      Nina

    • Ich kann es auch kaum erwarten das Kleid wieder anzuziehen und dann auch an unserem großen Tag jeden zu zeigen! 🙂
      Liebe Grüße,
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.