Zum Volksfest, und zum Oktoberfest natürlich auch, gehört für mich immer eine Tüte gebrannte Mandeln. Als Kind hatte es schon Tradition, dass wir noch eine Tüte gebrannte Mandeln gekauft haben, bevor es nach Hause ging. Meistens haben sie den Weg bis nach Hause nicht überlebt. Dazu sind sie einfach viel zu lecker!

Rezept für gebrannte Mandeln wie auf dem Oktoberfest

Deshalb habe ich mich dieses Jahr daran gewagt gebrannte Mandeln selber zu machen. Etwas skeptisch war ich schon, ob das zu Hause so einfach geht. Aber ich kann Euch sagen, es klappt wie am Schnürchen. Und weil die gebrannten Mandeln so lecker waren, habe ich heute gleich noch mal etwas gemacht. Beinahe sind sie mir verbrannt – also habt immer ein Auge auf die Temperatur. 😉

Zutaten

  • 200 g ganze Mandeln
  • 100 ml Wasser
  • 130 g Zucker
  • 2 Messerspitzen Zimt oder Gewürze nach Wahl (z.B. Spekulatius Gewürz, Chili,…)

Rezept für gebrannte Mandeln wie auf dem Oktoberfest

Zubereitung

  1. Den Zucker gemeinsam mit dem Wasser und den Gewürzen in eine beschichtete Pfanne geben und mit dem Pfannenwender etwas verrühren.
  2. Die Pfanne auf dem Herd erhitzen. Sobald sich die ersten Bläschen Bilden die Pfanne etwas schwenken. Wenn die Blasen immer größer werden und durch das Schwenken kaum noch weniger, dann gebt Ihr die Mandeln dazu. Vorsicht dabei, denn der heiße Zucker ist sehr heiß.
  3. Nun die Mandeln unter ständigem Rühren wenden.
  4. Irgendwann fängt der Zucker an zu kristallisieren und er wird trocken und bekommt eine bröselige Konsistenz.
  5. Geduldig weiter rühren, bis der Zucker wieder karamellisiert. Achtet darauf, dass die Mandeln dabei nicht anbrennen.
  6. Wenn die Mandeln alle wieder „glänzen“ und keine matten Zuckerkristalle mehr zu sehen sind, könnt Ihr die gebrannten Mandeln aus der Pfanne auf ein Backpapier verteilen und abkühlen lassen.

Rezept für gebrannte Mandeln wie auf dem Oktoberfest

So könnt Ihr Euch super auf das Oktoberfest einstimmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.