Danke an Gaby für den tollen Gastbeitrag und das leckere Wildkräuterrezept!

Von klein auf habe ich von meiner Oma gelernt in der Küche das zu nutzen, was einem die Natur bietet, denn Kochen ist vor allem eins – KREATIVITÄT. Am meisten Freude daran bereitet es mir mein Gemüse und meine Kräuter selbst anzupflanzen. Zudem lohnt es sich stets mit offenen Augen durch den Tag zu gehen – Ihr werdet erstaunt sein, was unsere Wiesen und Wälder an Essbaren und Gesundem für uns bereithalten.  Mehr von mir zum Thema Food gibt es auf Instagram– Gaby Pichlmeier

Wildkräutertürmchen mit Wildkräutersalat

In  dem Blog Post „Alles, was Du über das Wildkräutersammeln wissen musst!“ habt Ihr bereits verschiedene Wildkräuter kennengelernt. Heute gibt es noch das passende Wildkräuterrezept dazu: Wildkräutertürmchen mit Wildkräutersalat.

Gemüse-Wildkräutertürmchen

Eins gleich vorneweg: Bei dem Rezept kommt es nicht auf das Einhalten der genauen Mengen oder Zutaten an. Ihr könnt auch andere Kräuter verwenden – lasst Eurer Kreativität einfach freien Lauf. Ihr könnt auch noch etwas Speck hinzufügen und die Low Carb Fans können einfach das Brötchen weglassen.

Zutaten für Wildkräuterrezept

Zutaten – Wildkräutertürmchen

Für 4-5 Wildkräutertürmchen (für 2 Personen) braucht Ihr:

Gemüse und Wildkräuter

  • ½ Kohlrabi
  • 1 Zucchini
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 kl. Bund Spinat
  • 1 kl. Bund Mangold
  • 1 kl. Bund Brennnessel
  • 1 kl. Bund Spitzwegerich Blätter
  • 1 halbe Handvoll Gundermann Blätter

Sonstiges

  • 1 altes Brötchen
  • 3 kleine bis mittelgroße Eier
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 g Käse (zum überbacken)

Zum Würzen

  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • je 1 TL Curry, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer
  • 2 Handvoll gehackte Kräuter (Minze, Petersilie, Rosmarin, Oregano – alles was ihr zur Hand habt)

Gemüse und Wildkräuter

Zutaten Wildkräutersalat

Für 2 Beilagensalate braucht Ihr:

Salat

  • 1 kl. Bund Giersch
  • 1 kl. Bund Löwenzahn
  • 1 kl. Bund Rucola Salat

Dressing

  • Saft von einer Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 bis 2 gehäufte TL Sumak
  • Je ½ TL Salz, Pfeffer und Chiliflocken
  • 1 Handvoll Minze gehackt
  • 1 Handvoll Petersilie gehackt
  • 1 Prise Zucker

Zutaten für Wildkräuterrezept

Zubereitung

Zu Beginn das Gemüse und die Kräuter gründlich waschen.

  1. Das Festgemüses (Zwiebeln, Kohlrabi, Zucchini, Karotte) in kleine Würfel schneiden und die restlichen Zutaten (Blattgemüse + Wildkräuter) grob hacken. Vorsicht bei den Brennnesseln – unbedingt Handschuhe tragen.
  2. Die Zwiebeln in der Pfanne mit Öl kurz anrösten und danach das Gemüse hinzufügen. Weiter rösten bis alles schön goldbraun ist.
  3. Jetzt das Blattgemüse und die gehackten Wildkräuter in die Pfanne geben und auf etwas niedrigerer Stufe ca. 5 Minuten weiter braten. Das Ganze anschließend in eine Schüssel umfüllen.
  4. Nun könnt ihr euren Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  5. Als nächstes ein altes Brötchen in Wasser einweichen und anschließend gut ausdrücken und ebenfalls in die Schüssel zur Masse geben.
  6. Die Eier und das Tomatenmark hinzufügen und mit einer Gabel mit der Brötchenmasse vermengen.
  7. Anschließend Curry, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer mit in die Schüssel geben. Den Knoblauch könnt Ihr gepresst oder gehackt hinzufügen. Dann kommen noch die frischen gehackten Kräuter (Minze, Petersilie, Rosmarin, Oregano) hinzu. Lasst hier etwas von den Kräutern für die spätere Deko übrig.
  8. Nun die Masse mit den Händen gut verkneten und anschließend in eine ofenfeste Form geben. Hier könnt Ihr Servierringe verwenden oder eine kleine Auflaufform. Mit dem geraspelten Käse bestreuen und für ca. 10 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen bis der Käse goldbraun ist. Wenn Ihr euch für die Auflaufform entschieden habt, könnt ihr mit einem Messer Rauten herausschneiden.
    Servierringe
    Noch ein kleiner Tipp: Zum Anrichten verwende ich gerne Kapuzinerkresse- und Schnittlauchblüten.
  9. Für den Wildkräutersalat den Giersch, Löwenzahn und Rucola waschen und in eine große Salatschüssel geben.
  10. Die Petersilie und Minze fein hacken und mit den restlichen Zutaten für das Dressing zusammenfügen und gut vermischen. Ich schüttle meine Dressings immer, beispielsweise in einem Schraubglas. Dressing über den Salat und fertig.

Wildkräutertürmchen und Wildkräutersalat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.