Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Kürbis Lebkuchen

Saftige und weiche Kürbis Lebkuchen mit Schokoglasur
Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Backzeit25 Min.
Gericht: Kekse & Plätzchen
Keyword: Kürbis, Lebkuchen
Portionen: 90 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 500 g Kürbis z.B. Hokkaido
  • 50 g Orangeat
  • 50 g Zitronat
  • 230 g Weizenmehl
  • 300 g Zucker
  • 300 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 3 Eier
  • 37 g Oblaten (50 mm Ø) entspricht ca. 90 Stück

Für die Verzierung

  • 300 g Zartbitter Kuvertüre
  • Mandeblättchen optional
  • Nusskrokant optional
  • Zuckerperlen optional

Anleitungen

  • Zuerst den Kürbis entkernen und schälen. Die Schale vom Hokkaido Kürbis ist theoretisch essbar, sorgt aber für harte Stückchen im Lebkuchen. Dann das entkernte und geschälte Fruchtfleisch in Würfel schneiden und in heißem Wasser kochen. Sobald die Würfel weich sind und sich problemlos mit einer Gabel zerdrücken lassen, können die Würfel in ein Sieb gegossen werden zum Abtropfen. Mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer dann die Würfel zerdrücken, bis ein Püree entsteht.
  • Als Nächstes das Orangeat und Zitronat fein hacken. Dann die beiden Zutaten mit den restlichen trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren.
  • In einer separaten Schüssel die Eier schaumig rühren. Dann die trockenen Zutaten nach und nach dazugeben und mit einem Löffel unterrühren.
  • Sobald das Kürbis Püree abgekühlt ist, das Püree unter den Teig heben und alles gut verrühren, bis eine zähe Masse entsteht.
  • Nun die Kürbis Lebkuchen auf den Oblaten verteilen. Am besten eignet sich dazu ein Teelöffel. Ca. ein gehäufter Teelöffel Teig auf der Oblate platzieren und dann an den Seiten rundherum abstreifen. Die Kürbis Lebkuchen werden dann für ca. 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Oberunterhitze gebacken.
  • Sobald die Lebkuchen abgekühlt sind, können sie noch verziert werden. Dazu die Kuvertüre hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Mit einem Pinsel die Kürbis Lebkuchen einstreichen und dann mit Nüssen oder Zuckerperlen verzieren.