Menü

Bircher Müsli mit Walnüssen und Cranberries

Um voller Energie in den Tag zu starten, ist ein vollwertiges Frühstück, wie zum Beispiel das Bircher Müsli die perfekte Mahlzeit. Das klassische Bircher Müsli stammt ursprünglich aus der Schweiz und gibt es schon seit vielen Jahrzenten. Heute findet man das leckere Müsli in allen erdenklichen Varianten und Geschmacksrichtungen. Wie ich mein Bircher Müsli am liebsten esse, stelle ich Euch heute vor.

Bircher Müsli mit Apfel

Zutaten

Für 1 kleines Schälchen braucht Ihr folgende Zutaten:

  • 15 g Walnüsse
  • 15 g getrocknete Cranberries
  • 1 TL Sonnenblumenkerne
  • ½ Apfel
  • 30 g zarte Haferflocken / Schmelzflocken
  • 120 ml (Soja) Milch
  • 1 Prise Zimt

Zutaten für das Bircher Müsli

Zubereitung

Zuerst hackt Ihr die Walnüsse und die getrockneten Cranberries in grobe Stücke. Anschließend raspelt Ihr den Apfel in mittelgroße Raspel.

Dann gebt Ihr alle Zutaten in eine Schüssel und verrührt alles miteinander.

Das Müsli lasst Ihr am besten über Nacht stehen, damit die Haferflocken schön quellen können.

Bei mir gibt es Bircher Müsli oft, wenn ich im Büro oder unterwegs frühstücke. Am Abend zuvor schnell vorbereiten, in ein verschließbares Glas füllen und ab damit in den Kühlschrank. So habe ich morgens keinen Stress und trotzdem ein gesundes und leckeres Frühstück.

Bircher Müsli mit Apfel

Die schönen Lables habe ich übrigens mit meinem Etiketten Pprägegerät gemacht. Ich finde das sieht total schön aus – übrigens auch eine tolle Idee, um Geschenke z.B. aus der Küche zu beschriften. 🙂

Wie esst Ihr euer Bircher Müsli am liebsten? Klassisch oder eher mit ausgefallenen Zutaten?

close

3 Kommentare

  • Julia
    März 6, 2017 um 5:15 pm

    Danke für das tolle Rezept. ich finde Bircher Müsli super und probiere das gerne aus 🙂

    Antworten
    • Nina Strasser
      März 9, 2017 um 12:37 am

      Liebe Julia, Ich bin gespannt wie dir mein Müsli schmeckt! Viel Spaß damit! 😉
      Ganz liebe Grüße,
      Nina

      Antworten
  • […] Frühstück. Besonders gerne werde ich mit Haferflocken kreativ. Vielleicht kennt Ihr ja schon mein Birchermüsli, meine Frühstücks Muffins oder den Klassiker: […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzten Google Analytics. Bitte klicken Sie hier, falls Sie nicht damit einverstanden sind.

Du willst keine Rezepte verpassen?

Abonniere meinen Newsletter und meine süßen Sünden landen direkt in deinem Postfach.
Holler Box