Mit der getrüffelten Maronensuppe mit Räucherlachs bekommt Ihr heute meinen Geheimtipp für eine ideale Vorspeise für Weihnachten. Die Suppe schmeckt nicht nur ganz wunderbar, sie lässt sich auch ohne Probleme einen Tag vor dem großen Weihnachtsessen vorbereiten und nimmt Euch so ein bisschen Vorbereitungsstress ab.

Neben meiner Vorspeise, stelle ich Euch heute auch noch den perfekten Hauptgang für das Weihnachtsmenü vor (ein Rinderfilet mit Maronenhaube & Hagebuttensauce), mit dem passendem Dessert: Maronen Mousse Törtchen.

Gemeinsam mit Julia von Delicious Storys und Annelie von Heisse Himbeeren, ist ein wunderbares Weihnachtsmenü entstanden, rund um eine ganz wundervolle, winterliche Zutat: Maronen!

Auf meinem Blog beginne ich mit meiner Vorspeise, der getrüffelten Maronensuppe mit Räucherlachs.

Rezept für Maronensuppe mit Räucherlachs und Trüffel

Zutaten

Für 4 Portionen benötigt Ihr:

  • 2 große weiße Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g gekochte Maronen (vakuumiert)
  • 150 ml Weißwein
  • 1 Liter Brühe
  • 150 g Räucherlachs
  • 80 g Parmesan
  • 2 TL Schmand
  • 3 TL Trüffel Öl
  • Frischer Rosmarin
  • Salz & Pfeffer

Rezept für Maronensuppe mit Räucherlachs und Trüffel

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden
  2. Mit etwas Olivenöl die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten, bis sie goldbraun sind.
  3. Dann ca. 50 g vom Lachs kleinschneiden und mit den Maronen in die Pfanne geben und mit anbraten. Der restliche Lachs wird als Einlage für die Suppe aufgehoben.
  4. Mit Weißwein ablöschen, mit der Brühe die Suppe aufgießen und anschließend für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  5. Dann die Maronensuppe fein pürieren und den geraspelten Parmesan Käse dazugeben.
  6. Nun mit Schmand, Trüffel Öl, Rosmarin und Salz & Pfeffer abschmecken.
  7. Zum Servieren die Suppe in vier Teller füllen und den restlichen Lachs auf vier Rosmarin Ästchen spießen, als Einlage für die Suppe. Mit etwas Käse und frisch gemahlenem Pfeffer garnieren.

Mit der getrüffelten Maronensuppe mit Räucherlachs habt Ihr eine unkomplizierte Vorspeise, die sich auch gut am Tag vor dem großen Fest in Ruhe vorbereiten lässt.

Weiter geht das Weihnachtsmenü mit einem Rinderfilet mit Maronenhaube & Hagebuttensauce, gefolgt von einem süßen Abschluss mit den Maronen Mousse Törtchen.

Rinderfilet mit Maronenhaube & Hagebuttensauce

Rezept Rinderfilet mit Maronenhaube für Weihnachtsmenü

Julia hat mit den Maronen eine leckere Haube für Ihr saftiges Rinderfilet kreiert. Dazu gibt es Hagebuttensauce und Kürbispolenta. Hier geht’s zum Rezept.

 

 

Julia bloggt auf ihrem Blog Delicious Stories über saisonale Rezepte aus ihrer eigenen Küche. Bei ihr geht es bunt zu, mal vegetarisch, mal Low Carb, süß & herzhaft und gerne auch außergewöhnlich. Sie geht gerne auf kulinarische Entdeckungstour, deshalb findet man bei ihr außerdem spannende Restaurant- und Reisetipps.

 

Maronen Mousse Törtchen

Rezept Maronen Mousse Törtchen für Weihnachtsmenü

Bei Annelie gibt es ein sündhaftes Dessert. Die Maronen kommen dieses Mal in süßer Form auf den Teller und machen ein wunderbares Bild auf der Weihnachtstafel. Hier geht’s zum Rezept.

Annelie bloggt seit 2015 auf Heisse Himbeeren. Egal ob geniale Klassiker oder schnelle Gerichte für den Feierabend – hier ist bestimmt für jede(n) Foodie etwas dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere