Menü

Osterei-Macarons und 5 Tipps für perfekte Macarons

Osterei-Macarons Rezept für Macarons zu Ostern

Die Osterei-Macarons sind ein feines Gebäck für die Ostertage. Besonders gut machen sich die Macarons in Eiform als kleines Geschenk zu Ostern oder Mitbringsel. In einem kleinen Tütchen verpackt, lassen sich die Osterei-Macarons hervorragend verstecken und du kannst den Beschenkten auf Eiersuche schicken, bevor verkostet wird.

Osterei-Macarons Rezept für Macarons zu Ostern

Die Macarons in Ostereiform habe ich mit einer Zitronen-Ganache gefüllt. Falls dir das nicht zusagen sollte, kannst du alternativ das Rezept für die Zartbitter-Ganache verwenden.

Einfaches Macaron Rezept für Ostern

5 Tipps für perfekte Macarons

So manch einer verflucht das französische Gebäck, da es einfach nicht gelingen mag. Bei mir hat es auch etwas gedauert, bis ich den Dreh raushatte und somit gab es auch bei mir den ein oder anderen Macaron-Unfall. Solange du dich an ein paar Dinge hältst (diese stehen leider oft nicht in den Rezepten), gelingen dir die Osterei-Macarons bestimmt. Und nicht vergessen: Übung macht den Meister.

Eiweiß wiegen

Jedes Ei ist in der Größe unterschiedlich und trotz Größenbezeichnungen wie M und L, kann es Abweichungen geben. Ein M Ei wiegt ca. 50 Gramm und hat einen Eiweißanteil von 35 Gramm. Dennoch solltest du bei Macarons das Eiweiß genau wiegen. Wenn in der Schüssel 1 Gramm zu viel ist, dann solltest du etwas Eiweiß herausnehmen, bis es aufs Gramm genau passt. Hier ist Genauigkeit gefragt!

Die richtige Lebensmittelfarbe

Macarons sind empfindlich und deshalb können flüssige Lebensmittelfarben dafür sorgen, dass deine Macarons nicht die richtige Konsistenz haben. Daher solltest du zu Pulverfarben greifen (z.B. Pulverfarbe von Brauns Heitmann). Die sind meist hoch konzentriert und lassen sich gut verarbeiten.

Sieben, sieben, sieben!

Damit keine Klümpchen entstehen, solltest du den Puderzucker sieben. Viel wichtiger ist es, dass du auch die gemahlenen Mandeln siebst. Herkömmliche gemahlene Mandeln sind meist zu grob gemahlen und für Macarons nicht fein genug. Daher solltest du deine gemahlenen Mandeln durch ein Mehlsieb sieben. Je nach Marke kann das ein ganz schön großer Schwund sein, der durch das aussieben entsteht. Daher empfehle ich die dreifache Menge an Mandeln zu kaufen. Ich habe mit den gemahlenen Mandeln von Aldi gute Erfahrung gemacht, da die bereits sehr fein gemahlen sind. Die Reste vom Aussieben kannst du natürlich für andere Backprojekte verwenden, wie zum Beispiel Nusskuchen.

Einmachzucker

Statt normalen Haushaltszucker verwende ich für Macarons Einmachzucker. Dieser hat etwas größere und gleichmäßigere Kristalle als normaler Haushaltszucker. Durch die Größe dauert es länger, bis sich der Zucker auflöst. Das gibt unseren Macarons Stabilität.

Macarons antrocknen lassen

Macarons sind kein Gebäck, das man schnell mal eben bäckt. Sie brauchen viel Genauigkeit, Liebe und Zeit. Nachdem die Macarons auf das Backpapier gespritzt sind, solltest du den Macarons ca. 15 Minuten Zeit geben anzutrocknen. Das bringt Stabilität und hilft, dass die Macarons gleichmäßig aufgehen. Zum aufspritzen verwende ich Einwegspritzbeutel und eine Lochtülle.

Osterei-Macarons Rezept für Macarons zu Ostern

 

Werbung – Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Bei dem Kauf über die Affiliate Links erhalte ich eine kleine Provision. Der Einkaufspreis verändert sich dadurch für Euch natürlich nicht.

Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Osterei-Macarons

Feines Gebäck für Ostern: Grüne Osterei-Macarons mit Zitronen-Ganache gefüllt.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Backzeit15 Min.
Gericht: Gebäck
Land & Region: Französisch
Keyword: Macaron, Ostern
Portionen: 20 Macarons

Zutaten

Für die Macaron-Schalen

  • 120 g Mandeln, blanchiert und gemahlen - besser 3-facheMenge kaufen, da ausgesiebt wird!
  • 90 g Puderzucker
  • 75 g Eiweiß
  • 125 g Zucker - Tipp: Einmachzucker
  • 3 Messerspitzen Lebensmittelfarbe in Pulverform - z.B. grün

Für die Füllung

  • 100 g weiße Kuvertüre
  • 70 g Sahne
  • 2 EL Lemon Curd

Für die Deko

  • Zuckerblumen oder Streusel

Zubereitung

  • Für die Macarons werden zunächst die Mandeln durch ein Mehlsieb gesiebt, bis die angegebene Menge an fein gemahlenen Mandeln erreicht ist. Dann den Puderzucker ebenso sieben.
  • Nun das Eiweiß abwiegen und steif schlagen. Unter ständigem Rühren werden dann der Zucker und die Lebensmittelfarbe langsam in den Eischnee gegeben. So lange weiter rühren, bis eine glänzende feste Masse entsteht.
  • Anschließend werden der gesiebte Puderzucker und die Mandeln vorsichtig untergehoben. Wenn die Masse zu zäh ist und du das Gefühl hast, dass sie sich nicht aufspritzen lassen wird, dann kannst du tröpfchenweise etwas Wasser dazugeben und mit einem Schneebesen unterrühren.
  • Die Macaron-Masse in einen Spritzbeutel geben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech aufspritzen. Tipp: Die Tülle immer senkrecht halten und gerade von oben spritzen. Die Tülle bleibt dabei auf einer Stelle, kurz über dem Blech. Damit du die Eiform erhältst, bewegst du die Tülle kurz vor dem Absetzen etwas zur Seite und drückst so lange weiter, bis dein Macaron überall gleich dick ist.
  • Danach das Blech vorsichtig auf die Arbeitsfläche klopfen, sodass mögliche Luftblasen im Teig sich auflösen. Bevor die Macarons in den Ofen wandern, werden sie für 15 Minuten auf dem Blech stehen gelassen zum Antrocknen. Dann werden die Macarons für ca. 15 Minuten bei 160 Grad Oberunterhitze gebacken. Nach dem Backen die Macarons vollständig abkühlen lassen, bevor sie vom Backpapier gelöst werden.
  • Für die Ganache-Füllung in einem Topf Sahne erhitzen und die Kuvertüre darin schmelzen. Alles gut verrühren und anschließend abkühlen lassen.Sobald die Ganache auf Zimmertemperatur gekühlt ist, das Lemon Curd unterrühren. Dann die Ganache mit einem Löffel oder einer Spritztülle auf die Macaron-Schalen verteilen und die Macarons zusammensetzen.
  • Zur Deko habe ich Zuckerblumen mit etwas Ganache auf die Osterei-Macarons geklebt.

Osterei-Macarons Rezept für Macarons zu Ostern

close

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Rezept Bewertung




    Wir benutzten Google Analytics. Bitte klicken Sie hier, falls Sie nicht damit einverstanden sind.

    Du willst keine Rezepte verpassen?

    Abonniere meinen Newsletter und meine süßen Sünden landen direkt in deinem Postfach.
    Holler Box