Menü

Plätzchenrezept für Pistazien-Plätzchen mit Zitrone

Sobald es auf einem Plätzchenteller Pistazien-Plätzchen gibt, verfalle ich ihnen hoffnungslos. Zu den Plätzchen-Klassikern gehören Plätzchen mit Pistazie meisten nicht, beliebt sind sie aber auf jeden Fall. Durch die schöne grüne Farbe machen die Weihnachtsplätzchen mit Pistazie auch optisch einiges her. Letztes Jahr habe ich ein Rezept für Pistazien-Plätzchen gezaubert. Die kamen bei Familie und Freunden so gut an, dass ich Mitte Dezember noch eine zweite Ration backen musste!

Pistazienplätzchen mit Zitrone, dekoriert mit Pistazie

Weihnachtliche Pistazien-Plätzchen: Pistazie trifft Zitrone

Dieses Jahr darf ich Euch eine neue Kreation präsentieren: Pistazie kombiniert mit Zitrone. Im Teig sorgt der Abrieb von Zitronenschale für eine tolle Zitronennote und oben drauf kommt ein bisschen Puderzuckerguss, der mit Zitronensaft angerührt wird.

Das schöne an den Plätzchen ist, dass sie auch wirklich schnell und unkompliziert zubereitet sind. Eine herrlich einfache Zubereitung ohne friemeliges Ausstechen mit Plätzchenausstecher oder aufwendiges Aufspritzen von Plätzchenteig. Der Teig wird einfach zu kleinen Kugeln geformt und den Rest erledigt der Ofen. Die Deko ist ebenso einfach gehalten mit etwas Zitronenzuckerguss, der eine Pistazie hält. Für einen weihnachtlicheren Look, kann statt der Pistazie auch mit Zuckerstreusel dekoriert werden. Toll sehen zum Beispiel goldene und weiße Zuckerperlen aus, die auf dem Zuckerguss verteilt werden.

Pistazien-Plätzchen mit Zitrone, dekoriert mit Pistazie

Rezept drucken
4.45 von 9 Bewertungen

Pistazien-Plätzchen mit Zitrone

Zubereitungszeit20 Min.
Backzeit8 Min.
Arbeitszeit gesamt1 Std. 30 Min.
Keyword: Kekse, Pistazie, Pistazienplätzchen, Plätzchen, Weihnachtskekse, Zitrone
Portionen: 60 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Butter - kalt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • ½ Zitrone (Schalenabrieb)
  • 3 Eigelb
  • 100 g Pistazien (ganz/gemahlen)

Für die Deko

  • 100 g Puderzucker
  • Zitronensaft
  • 20 g Pistazien (ganz)

Zubereitung

  • Mehl, Backpulver und Puderzucker sieben und mit einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben.
  • Die Pistazien in einem Küchengerät fein mahlen. Das könnt
    Ihr mit der entsprechenden Küchenmaschine oder einem mit einem Pürierstab in einem hohen Gefäß machen.
  • Anschließend die kalte Butter in Stücke würfeln und mit den restlichen Zutaten in die Schüssel geben. Alternativ zum Vanilleextrakt kann auch etwas Vanillezucker verwendet werden.
  • Nun alles mit einer Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem Teig kneten.
  • Bevor aus dem Teig Plätzchen geformt werden, kommt der Teig in Frischhaltefolie gewickelt für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • Ist der Teig gekühlt und wieder etwas fester, werden kleine Kugeln daraus geformt und mit etwas Abstand zwischen einander auf das Blech gesetzt. Nun werden die Weihnachtsplätzchen für ca. 8 Minuten bei 180 Grad Oberunterhitze gebacken.
  • Während die Pistazien-Plätzchen abkühlen wird aus Puderzucker und Zitronensaft ein zähflüssiger Zuckerguss angerührt. Den Zitronensaft tröpfchenweise zuführen, bis eine zähe Masse entsteht.
  • Dann die obere Seite der Plätzchen in den Zitronenzuckerguss tunken und eine Pistazie auf die Spitze legen.
  • Mit den Pistazien-Plätzchen ist ein Hingucker garantiert und Ihr könnt für etwas Abwechslung neben den klassischen Plätzchensorten sorgen.

Pistazienplätzchen mit Zitrone, dekoriert mit Pistazie

Ein weiteres Plätzchen Rezept aus meinem Repertoir mit Pistazie sind diese leckeren Pistazienröllchen, die ich schon oft nachgebacken habe. Die Zubereitung ist zugegebenermaßen etwas komplexer, aber sie schmecken ganz wunderbar!

Pistazien-Plätzchen mit Zitrone, dekoriert mit Pistazie

13 Kommentare

  • Diana Deich
    Dezember 5, 2019 um 7:23 pm

    Direkt heute nachgebacken ❤️ Göttlich.
    Ich hab leider in der Eile keinen ganzen Pistazien gekauft. Nun sind bei mir gehackte auf dem Guss. Egal. Super lecker.5 stars

    Antworten
    • Nina Teubner
      Dezember 9, 2019 um 11:16 am

      Wie schön, dass dir das Rezept so gefällt. Das freut mich sehr. :*

      Antworten
  • Julia
    Dezember 9, 2019 um 3:25 pm

    Habe das Rezept ausprobiert – super einfach und super lecker. 🙂 Werde die Plätzchen auf jeden Fall nochmal backen und zu Weihnachten verschenken.5 stars

    Antworten
  • Rosi Strasser
    Dezember 10, 2019 um 7:57 am

    Pistazie trifft Zitrone schmeckt einfach wunderbar! Die Plätzchen schmecken nicht nur gut, sie machen auch optisch einiges her. Mit den übriggebliebenen Eiweiß habe ich Kokosmakronen gebacken. Perfek5 stars

    Antworten
    • Nina Teubner
      Dezember 11, 2019 um 11:21 am

      Wie schön, dass sie so gut gelungen sind! 🙂

      Antworten
  • Edith
    November 22, 2020 um 10:01 pm

    Liebe Nina,
    ich habe heute Deine Pistazienplätzchen probiert. Leider haben es ein paar nicht mehr geschafft, mürbe zu werden… :-)) Ich lieeebe Pistazien und Dein Rezept ist echt klasse!
    Vielen lieben Dank dafür!
    LG Edith

    Antworten
    • Nina Teubner
      November 23, 2020 um 9:50 pm

      wie schön, das freut mich wirklich sehr. 🙂

      Antworten
  • Ines
    November 26, 2020 um 12:10 am

    Sehr lecker Dein Rezept, vielen Dank dafür! Ich bin neu im Plätzchenbuisness: verrät st Du mir, wie Du die am besten aufbewahrst? Ich befürchte, der Guss wird feucht….Herzlichen Dank vorab!5 stars

    Antworten
    • Nina Teubner
      November 26, 2020 um 10:54 pm

      Liebe Ines, am besten trocken lagern, z.B. in Blechdosen. Dann fängt der Guss nicht an zu schwitzen und bleibt fest. 🙂
      Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit,
      Nina

      Antworten
  • Anna
    Dezember 11, 2020 um 8:07 pm

    Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe.. Der Teig war köstlich
    Aber sie sind mir beim backen sooooo sehr auseinander gegangen…
    3 stars

    Antworten
    • Nina Teubner
      Dezember 12, 2020 um 12:23 pm

      Liebe Anna,
      Das ist natürlich schade. Beim Backpulver unbedingt genau arbeiten (nur ein gestrichener Teelöffel) und die Butter sollte auf jeden Fall fest und kalt sein.
      Vielleicht gelingen sie mit diesen Tipps beim nächsten Mal besser.
      Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit.
      Liebe Grüße,
      Nina

      Antworten
  • […] Meine Lieblings-Weihnachtsplätzchen:sind diese Pistazien-Zitrone-Plätzchen […]

    Antworten
  • Evelin M
    Dezember 20, 2020 um 9:23 pm

    Super Rezept, danke dir.
    Einfach, sieht super aus und schmeckt super lecker. Ich habe oben drauf weisse Kuvertüre getan anstatt Zitrone-Eiweiss. Schmeckt auch super.5 stars

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung




Wir benutzten Google Analytics. Bitte klicken Sie hier, falls Sie nicht damit einverstanden sind.

Du willst keine Rezepte verpassen?

Abonniere meinen Newsletter und meine süßen Sünden landen direkt in deinem Postfach.
Holler Box