Die Weihnachtsbäckerei wurde für dieses Jahr offiziell eröffnet und ich habe es mir nicht nehmen lassen mit den gefüllten Pistazienplätzchen eine neue Plätzchensorte auszuprobieren. Sie sind ganz fantastisch geworden und sind wirklich nicht schwer zu machen.

Plätzchen Rezept für Weihnachten: Pistazienplätzchen mit Pistazien-Mandel-Füllung
Auf einen rund ausgestochenen Teig kommt etwas Pistazien-Mandel-Füllung und wird dann zusammengedrückt. Et voilà, heraus kommen dabei diese wunderbaren Plätzchen.
Das Rezept hat übrigens seinen Ursprung in Italien: auf meiner Reise nach Mailand habe ich mir italienische Koch- und Backzeitschriften gekauft, um ein bisschen Inspiration abseits der deutschen Magazine zu bekommen. Mit meinem Schulitalienisch konnte ich tatsächlich die meisten Zutaten übersetzen. Natürlich habe ich das Rezept noch etwas abgewandelt und daran herumexperimentiert.

Plätzchen Rezept für Weihnachten: Pistazienplätzchen mit Pistazien-Mandel-Füllung
Wenn es an den Einkauf der Zutaten geht, schreckt man vor den Pistazien eventuell zurück. Der 100 Gramm Preis liegt teilweise bei 8 Euro. Wenn man viel backt, kann der Spaß dann auch mal teuer werden. Mein Tipp an Euch: Edeka hat dieses Jahr unter der Eigenmarke das Backsortiment erweitert. Darunter auch gehackte Pistazien zu einem moderaten Preis.

Zutaten

Für den Teig benötigt Ihr:

  • 250 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 3-4 EL Milch

Für die Füllung benötigt Ihr:

  • 2 Eiweiß
  • 70 g Zucker
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 50 g gemahlene Pistazien
  • 1 TL Zimt

Zum bestreichen der Plätzchen benötigt Ihr:

  • 1 Eigelb
  • 2 TL Milch

Plätzchen Rezept für Weihnachten: Pistazienplätzchen mit Pistazien-Mandel-Füllung

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Zucker, Vanille Zucker und Butter verkneten.
  2. Das Eigelb und die Butter nacheinander dazugeben und solange kneten, bis ein fester Plätzchenteig entsteht. Am besten am Ende mit den Händen kneten, damit ein schöner Teig entsteht.
  3. Den Teig in Frischhaltefolie luftdicht verpacken und dann für ca. 1 Stunde kühl stellen.
  4. Währenddessen kann die Füllung für die Pistazienplätzchen bereits vorbereitet werden. Dazu das Eiweiß mit dem Zucker aufschlagen und die Mandeln, Pistazien und den Zimt vorsichtig darunterheben.
  5. Der durchgekühlte Teig wird dann auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche ca. 3 mm dick ausgerollt. Mit einer runden Ausstechform oder einem Glas mit dünnem Rand Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  6. Auf die ausgestochenen Teigkreise kommt jeweils ein TL der Pistazienfüllung. Dann wird der Teig an drei Seiten zu einem Dreieck zusammengedrückt. Die Füllung darf dabei in der Mitte noch sichtbar sein.
  7. Zuletzt noch ein Eigelb mit etwas Milch verrühren und die Plätzchen dünn damit bepinseln.
  8. Nun kommen die Plätzchen für ca. 15 Minuten bei 180 Grad Umluft in den vorgeheizten Ofen.

Die Plätzchen haben jetzt eine wunderschöne goldene Farbe, können aber natürlich noch zusätzlich mit etwas Puderzucker bestäubt werden.

Plätzchen Rezept für Weihnachten: Pistazienplätzchen mit Pistazien-Mandel-Füllung
Mit den Pistazienplätzchen macht Ihr Euch auf jeden Fall beliebt auf der nächsten Weihnachtsfeier.

Wenn Ihr noch mehr leckere Plätzchenrezepte sucht, dann sollten meine leckeren Nussmakronen mit Schokolade auf keinen Fall fehlen.

Viele weiter Plätzchen Ideen für die Weihnachtsbäckerei findest du auf meinem Pinterest Board .

Plätzchen Rezept für Weihnachten: Pistazienplätzchen mit Pistazien-Mandel-Füllung

2 comments on “Rezept für gefüllte Pistazienplätzchen

  • Hallo
    Ich habe die feinen Plätzchen mit Pistazien gerade vor 1 Stunde aus dem Backofen geholt, nun probiert und sie sofort als absoluten Favorit bei meinen Weihnachtsplätzchen auf Platz 1 gesetzt
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept
    Christa

    • Liebe Christa, damit hast du mir gerade ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert. Das freut mich total, dass dir die Plätzchen so gut schmecken! Liebe Grüße,
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere