Werbung – Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Burgis

Die Schupfnudeln mit Glühweinkirschen und Vanille Eis bilden den krönenden Abschluss des Festtagsmenüs. Als Vorspeise habe ich Euch meine Rezept für gebackene Feige gefüllt mit Ziegenkäse auf Salat mit Kartoffelknödel Taler vorgestellt. Zum Hauptgang gibt es leckere Hähnchenschenkel in Orangen-Honig-Marinade mit Karottengemüse und Semmelknödel. Ein perfektes Menü für Weihnachten oder die Feiertage.

Süße Schupfnudeln mit Glühweinkirschen und Eis

Für die Schupfnudeln verwende ich den Kloßteig für Seidenklöße von Burgis. Die haben eine sehr feine, weiche Konsistenz und eigenen sich perfekt für die Süßspeise. Nach dem Anbraten der Schupfnudeln werden sie noch in einer Mischung aus gemahlenen Nüssen, Zimt und Zucker gewälzt und bekommen so einen schönen Nussmantel. Dazu gibt es heiße Glühweinkirschen und eine Kugel Eis.

Für ein entspanntes Festtagsessen oder Weihnachtsessen können die Glühweinkirschen und der Teig für die Schupfnudeln bereits am Vortag vorbereitet werden. Die Glühweinkirschen vor dem Servieren einfach mit etwas Wasser nochmal erhitzen.

Süße Schupfnudeln mit Glühweinkirschen und Eis

Zutaten

Für 4 Portionen Schupfnudeln benötigt Ihr

  • Kloßteig für Seidenklöße von Burgis
  • 1 Ei
  • 50 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • Butter zum braten

Für die Nussbrösel

  • 50 g geriebene Nüsse (z.B. Mandeln oder Haselnüsse)
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Zucker

Für die Glühweinkirschen

  • 350 g Kirschen im Glas (Abtropfgewicht)
  • 300 ml Glühwein
  • 3 TL Stärke

Dazu gibt es

  • Vanille Eis

Zubereitung

  1. Für die Schupfnudeln den Kloßteig mit Ei, Mehl und Zucker vermengen. Aus dem Teig die Schupfnudeln formen und in Butter von beiden Seiten anbraten. Die Schupfnudeln lassen sich am besten mit leicht nassen Händen formen.
  2. In einem tiefen Teller bereitet Ihr die Nussbrösel vor. Dazu die gemahlenen Nüsse mit Zimt und Zucker vermischen.
  3. Die Schupfnudeln werden nacheinander gebraten und anschließend in den Nussbröseln gewendet, solange sie noch heiß sind.
  4. Für die Glühweinkirschen die Kirschen aus dem Glas in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Anschließend die Kirschen in einem kleinen Topf mit dem Glühwein einlegen. Wenn Ihr die Kirschen bereits am Vortag einlegt, gibt es einen noch intensiveren Geschmack. Die Glühweinkirschen dann auf mittlerer Stufe auf dem Herd zum Köcheln bringen.
  5. In einer separaten Schüssel wird die Stärke mit 2-3 EL vom Glühwein angerührt, bis keine Klümpchen mehr sichtbar sind. Dann die flüssige Stärke mit in den Topf geben und gut verrühren. Die Sauce fängt jetzt langsam an dick zu werden.
  6. Auf einem schönen Teller die Schupfnudeln mit Glühweinkirschen und einer Kugel Vanille Eis anrichten. Zur Deko noch ein paar Nussbrösel über das Eis und dann können die Schupfnudeln mit den Glühweinkirschen serviert werden.

Festtagsmenü 3 Gänge für Weihnachtsessen an Weihnachten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.