Mit diesen schokoladigen Monster-Cupcakes seid Ihr definitiv gewappnet für jede Halloween Party. Die Cupcakes sind aus einem dunklen Schokoladenteig und haben ein leckeres Frischkäse-Sahnehäubchen in Grün und Blau. Die Zuckeraugen machen die schrägen Cupcakes natürlich zum Hingucker und verwandeln die bunten Cupcakes in kleine Monster.

Blaue und grüne Monster Cupcakes mit Zuckeraugen

Die richtige Basis für die Monster-Cupcakes

Für den Teig und die Creme habe ich mich bei den tollen Rezepten von Sallys Blog bedient und leicht abgewandelt für meine Cupcakes angewendet. Sally hat auf Ihrem Blog ein tolles Basis Rezept für Cupcakes und ein leckeres Rezept für eine Frischkäse-Sahnecreme, die ich schon oft für Torten verwendet habe. Heute kommen beide Rezepte leicht abgewandelt zum Einsatz für meine schaurigen Halloween Monster-Cupcakes. Ok, eigentlich sehen sie ja ganz niedlich aus. Die niedlichen Zuckeraugen (z.B. Zuckeraugen von Dekoback, Werbung*) gibt es online und in manchen Supermärkten.

Außerdem benötigt Ihr Muffinförmchen oder ein Muffinblech. Ich benutze ein Muffinblech mit keramisch verstärkter Antihaftbeschichtung. Zum Aufspritzen der Creme benutze ich Einwegspritzbeutel. (Werbung*)

Blauer Monster Cupcake mit Zuckeraugen

Monster-Cupcakes

Schokoladige Monster-Cupcakes für Halloween
Zubereitungszeit1 Std.
Backzeit20 Min.
Arbeitszeit gesamt1 Std. 20 Min.
Gericht: Cupcakes
Keyword: Halloween
Portionen: 12 Cupcakes

Zutaten

Für den Teig

  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier - Zimmertemperatur
  • 190 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Kakao

Für das Frischkäse-Sahnehäubchen

  • 200 g Sahne
  • 2 TL San-apart
  • 250 g Frischkäse
  • 2 TL San-apart
  • 3 EL Puderzucker
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 2-3 Tropfen flüssige Lebensmittelfarbe
  • Zuckeraugen

Zubehör

  • Muffi-Blech oder Muffin-Förmchen

Zubereitung

  • Für den Teig Butter, Zucker, Salz und Eier in einer Schüssel cremig rühren, bis keine Butter Klümpchen mehr zu sehen sind.
  • Dann die trockenen Zutaten sieben und mit einem Löffel unter die flüssigen Zutaten heben.
  • Die Schokoladen Cupcakes kommen dann für 5 Minuten bei 200 Grad Oberunterhitze in den vorgeheizten Backofen. Nach 5 Minuten die Temperatur auf 170 Grad senken und für weitere 15 Minuten backen. Da jeder Ofen sich anders verhält, empfehle ich Euch am Ende einen Stäbchen Test zu machen, um sicher zu gehen, dass der Teig fertig ist. Wenn Ihr ein Muffinblech benutzt, könnt Ihr die Cupcakes ca. 10 Minuten nachdem sie aus dem Ofen genommen wurden aus der Form lösen.
  • Für die Frischkäse-Sahnecreme wird Sahne mit 2 TL San-apart steif geschlagen. Anschließend in einer separaten Schüssel Frischkäse mit 2 TL San-apart, gesiebten Puderzucker und Vanilleextrakt cremig rühren.
  • Die Frischkäse-Creme dann auf zwei Schüsseln aufteilen. Eine Hälfte wird nun mit blauer Lebensmittelfarbe eingefärbt und die andere Hälfte mit grüner Lebensmittelfarbe. Nun die Sahne ebenso auf die beiden Schüsseln verteilen und unter die farbige Frischkäsemasse unterheben.
  • Nun wird die Cupcake-Creme in zwei Spritzbeutel verteilt und gut verschlossen für ca. 30 Minuten zum Kühlen in den Kühlschrank gelegt.
  • Sobald die Cupcakes komplett abgekühlt sind, mit den Spritzbeuteln kreisförmige Häubchen auf die Muffins ziehen. Zuletzt noch die Monster-Cupcakes mit den Zuckeraugen dekorieren.

Du planst eine gruselige Halloween-Party und bist auf der Suche nach weiteren schaurigen Rezepten?

Dann schau dir das Rezept für meine Halloween-Macarons an. Das knallige Orange passt perfekt für Halloween und die Füllung mit der Zartbittercreme schmeckt sündhaft lecker.

Mit ein bisschen Lebensmittelfarbe lassen sich übrigens auch Pudding oder unterschiedliche Creme-Desserts passend für eine Monster-Party oder für Halloween einfärben.

Monster Cupcakes mit Zuckeraugen

Werbung – Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Bei dem Kauf über die Affiliate Links erhalte ich eine kleine Provision. Der Einkaufspreis verändert sich dadurch für Euch natürlich nicht.

Monster Cupcakes mit Zuckeraugen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.