In meinen Backrezepten verweise ich oftmals auf den Stäbchentest. Bestimmt hast du auch in anderen Rezepten oder Backbüchern vom Stäbchentest (auch Stäbchenprobe genannt) gelesen. Was genau der Stäbchentest ist und wie du ihn ganz einfach umsetzen kannst, erkläre ich dir hier.

Was ist der Stäbchentest?

Was sich erst mal wie ein Schwangerschaftstest anhört, ist tatsächlich eine sehr alte Methode, um beim Backen eine Garprobe durchzuführen. So kannst du ganz einfach feststellen, ob dein Kuchen bereits fertig ist und auch das Innere schön durchgebacken ist. Zunächst solltest du dich an die Zeit- und Temperaturangaben im Rezept halten. Da jeder Ofen unterschiedlich ist, dauert das Backen mal etwas länger und mal etwas kürzer als im Rezept angegeben. Kurz vor dem Ende der Backzeit hilft die Stäbchenprobe, um herauszufinden, ob der Kuchen oder die Muffins bereits fertig sind. Besonders gut lässt sich der Stäbchentest für Rührkuchen oder Muffins anwenden.

Wie mache ich einen Stäbchentest?

Für den Stäbchentest beim Backen benötigst du einen dünnen Holzstab. Perfekt eignen sich dazu Schaschlik-Spieße. Der Holzstab wird für den Test senkrecht in die dickste Stelle des Teiges gesteckt. Dann wird der Stab gerade herausgezogen. Haften an dem Stäbchen noch Teigreste oder sogar noch flüssiger Teig, darf der Kuchen noch etwas weiterbacken.

Stäbchentest Garprobe beim Backen

Nach ein paar Minuten kannst du den Test wiederholen. Dazu das Stäbchen gut säubern und trocknen, bevor der Stäbchentest erneut gemacht wird.

Stäbchentest Garprobe beim Backen

Mein Teig ist außen dunkel, aber innen nicht gar – was nun?

Wenn dein Teig bereits außen anfängt, zu dunkel zu werden, aber laut Stäbchenprobe der Kuchen noch etwas mehr Zeit benötigt, kannst du den Kuchen mit etwas Alufolie abdecken. So wird die Oberfläche nicht ganz so schnell dunkel und der Kuchen hat noch Zeit weiter zu backen.

Wann kann ich die Stäbchenprobe nicht anwenden?

Bei manchen Teigen und Rezepten funktioniert der Stäbchentest leider nicht. In diesen Fällen musst du dich auf die Zeit- und Temperaturangaben verlassen. Auch die Farbe des Teiges und die Konsistenz beim leichten Andrücken mit dem Daumen, sind ein gutes Indiz.

Hier sind ein paar Beispiele, bei denen die Stäbchenprobe nicht funktioniert

  • Brownies
  • Mürbeteig
  • Küchlein mit flüssigem Kern (z. B. Schokoladenlavakuchen)
  • Brot

Für Rührkuchen und Muffins ist die Stäbchenprobe eine verlässliche Hilfe und sorgt dafür, dass der Kuchen nicht zur kurz und nicht zu lange gebacken wird.

One comment on “Wie mache ich einen Stäbchentest?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.