Menü

Maulwurf-Muffins – Der kleine Bruder des Klassikers

Aufgeschnittener Maulwur-Muffin auf mintfarbenem Teller

Die kleinen Maulwurf-Muffins sind ein heiß geliebter Klassiker in abgewandelter Form. Wer kennt den Maulwurfkuchen nicht? Bei uns war das immer eine sehr beliebte Torte, die meine Mama immer gemacht hat, wenn wir Besuch bekommen haben. Als absoluter Muffin-Fan habe ich natürlich den Maulwurfkuchen in Muffins umgewandelt und sozusagen Mini-Maulwurfshäufchen gebacken.

Aufgeschnittene Maulwurf-Muffins mit Banane

Maulwurf-Muffins mit Schoko, Sahne und Banane

Was kann bei der Kombination aus Schokolade, Sahne und Banane schon schief gehen? Wenn du mich fragst, nichts. Wie auch beim Maulwurfskuchen, ist die Basis ein feiner Schokoladenteig. Die Muffins werden nach dem Backen geköpft und die Muffin-Häubchen werden fein zerbröselt als Erde für die Maulwurfshaufen verwendet. Bei der Creme habe ich mich für eine einfache aufgeschlagene Sahne entschieden, ohne viel Schnickschnack. Auch den Zucker habe ich bei der Sahne weggelassen. Durch die Banane ist genügend Süße vorhanden. Den Look, der einem Maulwurfshaufen gleicht, bekommen die Muffins nach dem Einstreichen mit Sahne, indem sie einfach in den Kuchenbröseln gewälzt werden.

Wunderbar saftige Muffins

Durch die Sahne und die Banane, sind die Muffins wunderbar saftig. Am besten schmecken mir die Maulwurf-Muffins, wenn sie einen Tag durchgezogen sind. Einfach in den Kühlschrank stellen über Nacht. Die Muffins sind dann richtig schön durchgezogen.

Mein Tipp: Stell die Maulwurf-Muffins ca. 15 Minuten vor dem Servieren raus, dann schmeckt der Teig noch besser.

Die Maulwurf-Muffins lassen sich auch ganz einfach abwandeln, falls du oder deine Gäste zum Beispiel keinen Bananen mögt. Eine tolle Alternative zur Banane sind frische Erdbeeren. Die lassen sich ähnlich wie die Banane in Scheiben schneiden und sorgen für eine frische, fruchtige Note.

Werbung – Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei dem Kauf über die Affiliate-Links erhalte ich eine kleine Provision. Der Einkaufspreis verändert sich dadurch für dich natürlich nicht.

Maulwurf-Muffin auf Leinentuch
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Maulwurf-Muffins

Die kleinen Maulwurf-Muffins sind ein heiß geliebter Klassiker in abgewandelter Form. Durch die Sahne und die Banane, sind die Muffins wunderbar saftig.
Zubereitungszeit1 Std.
Backzeit25 Min.
Arbeitszeit gesamt1 Std. 10 Min.
Gericht: Muffins
Land & Region: Deutsch
Keyword: Banane, Muffins, Schokolade
Portionen: 12 Muffins

Zutaten

Für den Teig

  • 2 Eier
  • 180 g Zucker
  • 110 g weiche Butter
  • 150 g Joghurt
  • 300 g Weizenmehl
  • 20 g Kakao
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz

Für die Creme

  • 500 g Sahne
  • 3 TL San-apart
  • 2 Bananen

Zubereitung

  • Für die Maulwurf-Muffins wird zuerst der Teig zubereitet. Dazu Eier, Zucker, Butter und Joghurt in eine Schüssel geben und verrühren. Danach Mehl, Kakao, Backpulver, Natron und eine Prise Salz dazu geben und auf niedriger Stufe ganz kurz verrühren, bis keine größeren Klümpchen mehr zu sehen sind.
  • Nun den Teig in die Muffinförmchen oder ein Muffinblech füllen. Ich benutze ein Muffinblech ohne Papierförmchen und streiche es daher dünn mit Butter aus und streue etwas Mehl in die Förmchen. Mit einem Eisportionierer lässt sich der Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen.
  • Anschließend werden die Muffins bei 160 Grad Oberunterhitze für ca. 25 Minuten gebacken. Wenn du dir nicht sicher bist, ob die Muffins fertig sind, dann kannst du mit dem Stäbchentest eine Garprobe machen.
  • Nach dem Backen die Muffins kurz abkühlen lassen und dann aus der Form lösen. Wenn die Muffins vollständig abgekühlt sind, das obere Stück der Muffins mit einem Messer abschneiden. Aus den Muffinhäubchen wird dann die Erde für den Maulwurfshaufen gemacht. Dazu alle abgeschnittenen Teigreste in eine Schüssel geben und mit den Händen fein zerbröseln.
  • Im nächsten Schritt die Sahne mit etwas San-apart oder Sahnesteif aufschlagen. Dann auf die Hälften der Muffins eine erste Sahneschicht auftragen. Die Banane in dünne Scheiben schneiden und auf der Sahne verteilen. Pro Muffin passen ungefähr 3 Scheibchen. Anschließend eine weitere Sahneschicht auf die Bananen auftragen. Mit einem Teigspachtel oder einem Messer die Sahne so verstreichen, dass auf dem Muffin eine Kuppel oder eine abgerundete Spitze entsteht.
  • Nun die eingestrichenen Muffins vorsichtig in den Teigbröseln wälzen, sodass aus der Sahnekuppel ein Maulwurfshaufen wird.

Video

Saftige Muffins: Kleiner Maulwurfkuchen

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Rezept Bewertung




    Wir benutzten Google Analytics. Bitte klicken Sie hier, falls Sie nicht damit einverstanden sind.

    Du willst keine Rezepte verpassen?

    Abonniere meinen Newsletter und meine süßen Sünden landen direkt in deinem Postfach.
    Holler Box