Menü

Spitzbuben Rezept – Der Klassiker unter den Plätzchen

Alle Jahre wieder wird in meiner Familie das Spitzbuben Rezept gebacken, denn sie schmecken einfach immer noch am besten von allen Plätzchen.

Und alle Jahre wieder kommt der ernüchternde Moment, in dem man feststellt, wie viel Arbeit eigentlich hinter diesen verflixt leckeren Plätzchen steckt und man am Ende nur noch die Hälfte davon hat – schließlich werden sie ja zusammengeklebt. Nichtsdestotrotz habe ich jedes Jahr meine Freude daran sie zu backen. Mit den verschiedenen Ausstechformen konnte man mich als Kind schon begeistern.

Klassisches Plätzchen Rezept: Spitzbuben

Meine Tipps für Spitzbuben

Mit Zuckerguss verzieren

Ich mag meine Spitzbuben klassisch am liebste: bestäubt mit Puderzucker. Meistens mache ich allerdings auch noch ein paar Alternativen beim Dekorieren und bestreiche einen Teil der Plätzchen mit Zitronenzuckerguss. Dazu einfach Puderzucker mit etwas Zitronensaft anrühren und die Plätzchen damit bestreichen. Klappt übrigens auch hervorragend mit anderen Säften. Roter Kirschsaft mit Puderzucker angerührt ergibt einen wunderschönen rosafarbenen Zuckerguss.

Unterschiedliche Marmeladen oder Gelees verwenden

Statt Johannisbeergelee habe ich mein Spitzbuben Rezept auch schon oft mit anderen Marmeladen verziert. Ich finde leicht säuerliche Sorten großartig, wie zum Beispiel Sauerkirsche.

Hilfe! Wie bekomme ich harte Spitzbuben weich?

Ob sie zu lange im Ofen waren oder einfach zu Lange offen rumlagen. Manchmal sind Spitzbuben trocken. Das lässt sich aber mit einem ganz einfachen Trick retten. Lege einfach für 1-2 Tage einen halben Apfel mit in die Plätzchendose. Die Plätzchen nehmen die Feuchtigkeit auf und danach sind deine Spitzbuben nicht trocken!

Spitzbuben Plätzchen Rezept

Rezept drucken
5 from 3 votes

Klassische Spitzbuben

Klassische Spitzbuben mit Johannisbeergelee
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Backzeit8 Min.
Arbeitszeit gesamt2 Stdn. 28 Min.
Gericht: Kekse & Plätzchen
Land & Region: Deutsch
Keyword: Plätzchen, Weihnachten, Weihnachtskekse
Portionen: 20 Stück

Zutaten

Teig

  • 200 g Butter
  • 300 g Weizenmehl - Typ 405
  • 100 g Mandeln - gemahlen
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Msp Tonkabohne - gemahlen
  • 1 Ei

Dekoration

  • 200 g Johannisbeergelee
  • Puderzucker

Zubehör

Zubereitung

  • Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Mehl, den gemahlenen Mandeln, Tonkabohne und Puderzucker verkneten.
    Dann das Ei dazugeben und den Teig so lange weiter kneten bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  • Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 1,5 Stunden kühlstellen.
  • Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig darauf ca. 0,4 cm dick ausrollen. Anschließend die Plätzchen zügig ausstechen und auf ein Backblech setzen.
    Tipp: Bei der Hälfte der Plätzchen kannst du mit einer sehr kleinen Ausstechform noch ein kleines Loch oder Herzchen in die Plätzchen stechen.
  • Die Spitzbuben für ca. 8 Minuten bei 180 Grad Oberunterhitze goldbraun backen und anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Nun das Johannisbeergelee glatt rühren und damit die Plätzchen zusammenkleben. Abschließend die Plätzchen mit Puderzucker verzieren.

Viel Spaß mit meinem Rezept für Spitzbuben!

Du suchst noch mehr Ideen für die Weihnachtsbäckerei. Hier gibts jede Menge Plätzchenrezepte.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung