Könnt Ihr auch nicht genug Zwetschgendatschi kriegen? Also ich hoffe, dass die Zwetschgensaison noch etwas länger geht, damit es noch ganz oft Zwetschgendatschi und Zwetschgen Crumble geben kann. (Rezept für Zwetschgen Crumble)

Einfaches Rezept für Zwetschgendatschi auf Mürbteig

Klassisch wird der Zwetschgendatschi ja mit einem Hefeteig gemacht. Ich persönlich bin davon nicht der größte Fan und habe die letzten Wochen genutzt den perfekten Teig für den Zwetschgendatschi zu finden, wie ich ihn am liebsten esse. Die Lösung ist letztendlich der Mürbteig von Mamas Käsekuchenrezept in leicht abgewandelter Form. Es schmeckt ganz fantastisch mit den saftigen Zwetschgen und etwas Zimt obendrauf.

Einfaches Rezept für Zwetschgendatschi auf Mürbteig

Zutaten

Für eine quadratisches, bzw. verstellbares Blech (ca.  33 x 33 cm) benötigt Ihr:

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 1 kg Zwetschgen
  • Zimt

Einfaches Rezept für Zwetschgendatschi auf Mürbteig

Zubereitung

  1. Zuerst die Butter stückeln und dann mit Zucker, Vanillezucker, einem Ei, Mehl, Backpulver und einer Prise Salz zu einem Teig verkneten.
  2. Die Zwetschgen halbieren, entkernen und dann in Spalten vierteln.
  3. Auf einem eingefetteten Blech oder mit Backpapier ausgelegtem Backblech knetet Ihr dann dünn den Teig aus.
  4. Die Zwetschgenspalten auf dem Teig verteilen und reihenweise leicht festdrücken.
  5. Zum Schluss noch etwas Zimt über die Zwetschgen streuen.
  6. Dann kommt der Zwetschgendatschi bei ca. 170 Grad Umluft für 30 bis 40 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Seid Ihr eher Freund vom klassischen Zwetschgendatschi mit Hefeteig oder ist Euch eine Alternative auch lieber?

One comment on “Zwetschgendatschi mit Mürbteig – mein perfekter Datschi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere